Der Uhrenhersteller MIDO hat eine Partnerschaft mit der UIA, der Union Internationale des Architectes, geschlossen. Die UIA vereint mehr als 1,3 Millionen Architekten weltweit und hat ihren Sitz in Paris. MIDO hat seit jeher eine besonders enge Verbindung zur Architektur – die Kollektionen der Marke ziehen einen Grossteil ihrer Inspiration aus symbolträchtigen Bauwerken, die die Geschichte prägten. So war die Partnerschaft mit der UIA ein ganz natürlicher Schritt. Sie basiert auf einer Wertegemeinschaft des Uhrenherstellers und der weltweit führenden Architektenvereinigung.

Mr. Linder, President of MIDO with Mr. Albert Dubler, President of the UIA

Franz Linder, Präsident von MIDO, Albert Dubler, Präsident der UIA, im Januar 2014.

Eine Partnerschaft, die auf gemeinsamen Werten basiert

Die Partnerschaft zwischen MIDO und der Union Internationale des Architectes (UIA) wurde am Mittwoch, den 8. Januar 2014 in Paris von Albert Dubler, damals Präsident der UIA, und Franz Linder, Präsident von MIDO, unterzeichnet.

Für Franz Linder „ist die Partnerschaft eine kohärente Weiterführung der Firmenstrategie seit Gründung der Marke. Sie unterstreicht die Glaubwürdigkeit von MIDO in der Welt der Architektur und bestätigt die Grundwerte, die den Ruf der Marke ausmachen: zeitloses Design, das Modetrends überdauert und auf Qualität sowie technischer Innovation basiert. Die Aktivitäten der UIA erlauben es MIDO, seine Sichtbarkeit und Bekanntheit im Architekturuniversum auf internationaler Ebene zu erhöhen."

MIDO intensiviert dank dieser Partnerschaft mit der weltweit führenden Berufsvereinigung in diesem Bereich seinen Dialog mit der Architektur. Die Marke wird direkt an den Aktivitäten der UIA teilhaben, vor allem an grossen internationalen Veranstaltungen, bei denen die wichtigsten Akteure zeitgenössischer Architektur versammelt sind, wie etwa an Preisverleihungen, Kongresse und Biennalen.

Die UIA: ein Netzwerk von mehr als 1,3 Mio. Architekten weltweit

Die Nichtregierungsorganisation Union Internationale des Architectes ist ein globaler Verband von nationalen Architektenorganisationen. Ihr Ziel ist es, Architekten aus allen Ländern der Welt zusammenzubringen, ohne jegliche Form der Diskriminierung. Bei ihrer Gründung in Lausanne (Schweiz) im Jahre 1948 bestand sie aus Delegierten aus 27 Ländern. Heute umfasst sie Berufsverbände aus mehr als 120 Ländern und Gebieten und vereint so mehr als 1,3 Millionen Architekten aus der ganzen Welt. Die Aktivitäten der UIA drehen sich um Architektur – als Berufsfeld und als Kulturerbe.

Foren, Konferenzen, Versammlungen, internationale Empfänge oder Wettbewerbe – die UIA ist weltweit aktiv. Mehr als 300 internationale Architekturwettbewerbe wurden unter ihrer Schirmherrschaft organisiert. Das Opernhaus in Sydney, das Centre Pompidou von Paris, die Bibliothek von Alexandria und auch das Tokyo International Forum – um nur einige der bekanntesten Bauwerke zu nennen – sind aus diesen Wettbewerben hervorgegangen. Ein in dreijährigem Turnus stattfindender Architektur-Weltkongress ist das Aushängeschild der UIA.

Architektur als Inspirationsquelle für MIDO

Seit vielen Jahren hat MIDO eine starke Bindung zu Architektur. Das Design seiner Kollektionen versteht sich als Hommage an einige der berühmtesten Bauwerke der Welt.