Architektur als Inspirationsquelle

Die Philosophie von MIDO vereint Ästhetik, Authentizität und Funktionalität. Das elegante und schlichte Design der MIDO-Uhren verleiht ihnen eine entschieden zeitlose Anmut. Jenseits von Modetrends zeichnet sich eine MIDO-Uhr durch ihren beständigen Charakter aus. Diese grundlegenden Werte teilt MIDO mit berühmten historischen Bauwerken, die wahre architektonische Meisterleistungen darstellen.

BARONCELLI - Harmonie und Eleganz

BARONCELLI - Harmonie und Eleganz

Die 1976 eingeführte, zeitlose und elegante Kollektion Baroncelli ist von klassischen sowie eindrucksvollen Monumenten inspiriert. Mit ihren Details und harmonischen Formen sprechen die Baroncelli-Uhren Damen und Herren gleichermaßen an.
BELLUNA - Kurven und Finesse

BELLUNA - Kurven und Finesse

Die Belluna-Kollektion wurde 2008 von Mido kreiert und zeichnet sich durch elegante, zeitlose Linien aus, die von der Londoner Royal Albert Hall, einem legendären britischen Konzertort, inspiriert sind. Dieses immense Denkmal wurde 1871 zur Förderung von Kunst und Wissenschaft eröffnet und beherbergt heute die darstellenden Künste. Die berühmte Glaskuppel hat einige der fein gearbeiteten Sunray-Zifferblätter im Guilloché-Stil direkt inspiriert. Die spektakuläre Struktur wird vervollständigt durch die geschickt abgestuften Ebenen des Konzertsaals im viktorianischen Stil, der reich an runden, großzügigen Kurven ist. Midos raffinierte Belluna-Kollektion verweist auf diese Welt harmonischer Formen.
MULTIFORT - Stahl und Charakter

MULTIFORT - Stahl und Charakter

Die Architektur der berühmten Harbour Bridge in Sydney dient der Kollektion Multifort von Mido als Inspirationsquelle. Denn Harbour Bridge und Multifort sind zur gleichen Zeit entstanden, jeweils in den 1930er-Jahren. Als perfekte Verbindung von Substanz und Form, von Funktionalität und Ästhetik feiert Mido dieses außerordentlich robuste Bauwerk mit der unverkennbaren Linienführung. Die charakteristischen Genfer Streifen der Multifort-Zifferblätter erinnern an die Aufhängungen der Brücke. Durch ihre Robustheit und einzigartige Langlebigkeit – sie wird seit 85 Jahren hergestellt – ist die Kollektion Multifort aus dem Stoff der Kreationen gemacht, an welchen die Zeit spurlos vorbeigeht.
COMMANDER - Evolution und Identität

COMMANDER - Evolution und Identität

Die unverkennbaren Linien der Commander-Kollektion verstehen sich als Hommage Midos an die einzigartige Silhouette des Eiffelturms. Das satinierte Gehäuse wird von einer feinen Lünette betont, seine Rundungen lehnen sich an die Bögen des Monuments an. Die rechteckigen Zeiger und Indexe mit polierten Metallstäben wiederum erinnern an das Eisengeflecht des Eiffelturms. Mit dieser zeitlosen Ästhetik besticht die Commander seit mehr als fünf Jahrzehnten: Die Mido-Kollektion wird seit 1959 kontinuierlich hergestellt. So wie der berühmte Pariser Eiffelturm ist auch die Commander eine wahre Legende – ein Symbol der Schweizer Uhrmachertradition und -kompetenz.
OCEAN STAR - Unterwasserwelt und Zuverlässigkeit

OCEAN STAR - Unterwasserwelt und Zuverlässigkeit

Am südlichsten Punkt Europas wacht ein sturmerprobtes architektonisches Bauwerk seit 1841 unerschütterlich über die Meerenge von Gibraltar: der Leuchtturm Europa Point Lighthouse. Zwischen Atlantik und Mittelmeer dient sein mächtiger Lichtstrahl Seeleuten auf dem oftmals windgepeitschten Wasser als Orientierung. Die Kollektion Ocean Star wurde 1944 von Mido entworfen und zeichnet sich durch ihre Zuverlässigkeit aus. Eine Eigenschaft, die sie mit diesem Bauwerk, das errichtet wurde, um die Menschen sicher durch ihre Meeresexpeditionen zu leiten, gemeinsam hat.
RAINFLOWER - Reine Linien und Weiblichkeit

RAINFLOWER - Reine Linien und Weiblichkeit

Mit seinen dem Himmel Singapurs zugewandten weißen Blütenblättern scheint das ArtScience Museum geradezu über dem Wasser zu schweben. Seine Lotusblüten-Form und sein entschieden modernes und schlichtes Design haben Mido zu der Kollektion Rainflower inspiriert. Schlichte Linien, feine Kurven, Erinnerung an die Schönheit der Pflanzen – all dies sind Eigenschaften, die die neue Kollektion Rainflower und dieses beeindruckende Gebäude gemein haben.
ALL DIAL - Innovation und Temperament

ALL DIAL - Innovation und Temperament

Mido hat sich beim Entwurf der Kollektion All Dial von der außergewöhnlichen Architektur des Kolosseums inspirieren lassen. Die Kollektion gibt die visionäre und zeitlose Form des beeindruckenden Amphitheaters wieder, das zu den berühmtesten Bauwerken der römischen Geschichte zählt. Das Design des Zifferblatts und des Gehäuses wurden demselben erfinderischen Konzept nachempfunden, das den einzigartigen Charakter der All Dial Uhren ausmacht.
Guggenheim

Guggenheim

Im August 2016 hat Mido die partizipative Kampagne #BeInspiredByArchitecture ins Leben gerufen, eine zwölfwöchige Reise rund um die Welt, bei der 12 Städte vorgestellt wurden. Ziel war es, aus 60 legendären Gebäuden das Bauwerk auszusuchen, das der neuen Mido-Uhr als Inspirationsquelle dienen sollte. Diese ungewöhnliche Kampagne hat weltweit über 100.000 Teilnehmer zusammengebracht, sowohl Mido-Fans als auch Architekturliebhaber. Letztendlich hat das Solomon R. Guggenheim-Museum von New York, kreiert vom großen amerikanischen Architekten Frank Lloyd Wright, sowohl die Gunst des Publikums als auch die von Mido errungen. Die neue Inspired By Architecture Limited Edition bleibt einerseits der DNA der Marke treu und fasziniert andererseits durch ihr modernes Design: Das Profil ihres runden Gehäuses aus rostfreiem satiniertem Edelstahl sowie ihre Krone sind den eleganten Linien des Solomon R. Guggenheim-Museums nachempfunden. Ihr prachtvolles eierschalenfarbenes und gekörntes Zifferblatt ist von der beeindruckenden Glaskuppel des Bauwerks inspiriert.
Big Ben

Big Ben

2016 erwies Mido einem der berühmtesten Bauwerke der Welt eine Hommage. Die Big Ben Limited Edition schöpft ihre Inspiration aus der hoch aufragenden Silhouette des berühmten Londoner Turms mit vier Zifferblättern. Von dem Gehäuse über das Zifferblatt und das Uhrwerk bis hin zum Armband weist dieses einzigartige Stück zahlreiche Anspielungen auf die neogotische Architektur des legendären Bauwerks auf. Der in einer auf 500 Exemplare limitierten Edition angebotene exklusive Zeitmesser ist anlässlich des Mido Uhren-Design-Wettbewerbs entstanden. Ein Contest für Uhrmacher, bei der sich der Neuenburger Designer Sébastien Perret durchsetzen konnte. Indem er das Quadrat im Kreis erscheinen lässt, entwirft er mit der Big Ben Limited Edition eine Uhr mit gewagtem und zeitlosem Design, ganz im Stil der Marke Mido.

Parkour

Parkour

MIDO und Parkour-Sportlern ist ihre Leidenschaft für die Architektur gemein. Das Unternehmen und die Betonbezwinger pflegen darüber hinaus dieselben grundlegenden Werte: Kühnheit, Präzision und ein anhaltendes Streben nach Perfektion. Um dieser Verbundenheit noch mehr Ausdruck zu verleihen, nahm Mido die Zusammenarbeit mit zwei jungen Parkour-Sportlern auf, dem Australier Brodie Pawson und dem Franzosen Thomas Mougne. Mit einer robusten Multifort am Handgelenk werden diese zwei Freunde der Marke ihre Leidenschaft fortan auf Instagram über Fotos und Videos teilen. Dabei bekräftigen sie nicht nur Midos Vertrauen in die Zukunft, sondern auch die einzigartige Beziehung der Marke zur Architektur.

MIDO & UIA | Die Architektur als Inspirationsquelle für MIDO

MIDO & UIA | Die Architektur als Inspirationsquelle für MIDO

MIDO fühlt sich der Architektur sehr verbunden und macht dies durch die Partnerschaft mit der Union Internationale des Architectes, der weltweit größten Architektenvereinigung, noch deutlicher. MIDO lässt sich bei seinen Kreationen von legendären Bauten inspirieren, die die Geschichte geprägt haben. So war die Partnerschaft mit der UIA ein ganz natürlicher Schritt. Sie basiert auf einer Wertegemeinschaft des Uhrenherstellers und der weltweit führenden Architektenvereinigung.

Die UIA: Ein Netzwerk von mehr als 1,3 Mio. Architekten weltweit

Die Nichtregierungsorganisation Union Internationale des Architectes ist ein globaler Verband von nationalen Architektenorganisationen. Ihr Ziel ist es, Architekten aus allen Ländern der Welt zusammenzubringen, ohne jegliche Form der Diskriminierung. Bei ihrer Gründung in Lausanne (Schweiz) im Jahre 1948 bestand sie aus Delegierten aus 27 Ländern. Heute umfasst sie Berufsverbände aus über 120 Ländern und Gebieten und vereint so mehr als 1,3 Millionen Architekten aus der ganzen Welt. Die Aktivitäten der UIA drehen sich um Architektur – als Berufsfeld und als Kulturerbe.

Foren, Konferenzen, Versammlungen, internationale Empfänge oder Wettbewerbe – die UIA ist weltweit aktiv. Mehr als 300 internationale Architekturwettbewerbe wurden unter ihrer Schirmherrschaft organisiert. Das Opernhaus in Sydney, das Centre Pompidou von Paris, die Bibliothek von Alexandria und auch das Tokyo International Forum – um nur einige der bekanntesten Bauwerke zu nennen – sind aus diesen Wettbewerben hervorgegangen. Ein in dreijährigem Turnus stattfindender Architektur-Weltkongress ist das Aushängeschild der UIA.

Eine Partnerschaft, die auf gemeinsamen Werten basiert

Die Partnerschaft zwischen MIDO und der Union Internationale des Architectes (UIA) wurde am Mittwoch, den 8. Januar 2014 in Paris von Albert Dubler, Präsident der UIA, und Franz Linder, Präsident von MIDO, unterzeichnet.

Für Franz Linder „ist die Partnerschaft eine kohärente Weiterführung der Firmenstrategie seit Gründung der Marke. Sie unterstreicht die Glaubwürdigkeit von MIDO in der Welt der Architektur und bestätigt die Grundwerte, die den Ruf der Marke ausmachen: zeitloses Design, das Modetrends überdauert und auf Qualität sowie technischer Innovation basiert. Die Aktivitäten der UIA erlauben es MIDO, seine Sichtbarkeit und Bekanntheit im Architekturuniversum auf internationaler Ebene zu erhöhen. »

Dank dieser Partnerschaft mit der weltweit vertretenen Referenzorganisation für Architekten vertieft MIDO seinen Austausch mit der internationalen Architektur. Die Marke ist dabei direkt an den Aktivitäten der UIA beteiligt, vor allem an großen internationalen Veranstaltungen, bei denen die wichtigsten Akteure zeitgenössischer Architektur versammelt sind, wie etwa Preisverleihungen, Kongresse und Biennalen.

Die Zusammenarbeit wurde darüber hinaus 2017 mit der Schaffung des UNESCO-UIA-&-MIDO-Studentenpreises für verantwortungsvolle Architektur noch verstärkt.

www.uia-architectes.org