Reinigung Ihrer Uhr

Aufgrund der Corona-Pandemie (Covid -19) müssen die täglichen Hygienemassnahmen verschärft werden.

Dies gilt auch für Ihre Uhr. Untenstehend finden Sie unsere Tipps, zusätzlich zu den obligatorischen Hygienemassnahmen, wie das regelmässige Händewaschen.

 

Für Materialien wie Metall, Silikon, Kunststoff, Saphir (Uhrenglas oder die Rückseite mancher Uhren):

  • Mit einem fusselfreien Tuch mit einer hydro-alkoholischen Lösung, in der Regel auf der Grundlage von denaturiertem Ethanol (Lösung mit über 70 % Alkohol), abreiben.
  • Bitte insbesondere auf bewegliche Teile wie Kettenglieder des Armbands und auf nicht glatte Teile achten.
  • Danach ohne Nachreiben trocknen lassen. Das Tuch nur einmal verwenden und danach entsorgen.

 

Bei Armbändern aus Leder, Gummi, Stoff und Kunststoff mit Verzierungen sowie Uhrengläsern oder Gehäuserücken aus Polymer:

  • Mit einem fusselfreien Tuch mit Seifenwasser abwischen. Keine Alkohollösung verwenden, das könnte diese Materialien dauerhaft beschädigen.
  • Bitte insbesondere auf bewegliche Teile wie Kettenglieder des Armbands und auf nicht glatte Teile achten.
  • Danach ohne Nachreiben trocknen lassen. Das Tuch nur einmal verwenden und danach entsorgen.

 

Diese Massnahmen dienen nicht zur völligen Desinfektion zur Beseitigung von Viren und Keimen, insbesondere bei empfindlichen Materialien, die nicht mit einer Alkohollösung gereinigt werden können wie beispielsweise Leder. Trotzdem tragen sie zur Hygiene in Ihrem Lebensumfeld bei.

Folgen Sie uns

Newsletter abonnieren